Vegan und Ethik

Ethik ist ein ziemlich großes Wort und hat für viele vielleicht keinen Raum wenn es um Tiere geht. Ich sehe aber, wie zum glück viele andere Menschen auch, Tiere als Mitgeschöpfe an. So gehört, zumindest für mich, der ethische Aspekt der veganen Ernährung unbedingt dazu. Denn Tiere sind fühlende Lebewesen, die vielleicht nicht unseren geistigen Horizont erreichen (wobei ich mir bei einigen Mitmenschen da auch nicht so sicher bin) aber dennoch wie wir Freude, Leid und Schmerzen fühlen.

In unserer westlichen Zivilisation wird ganz klar zwischen Haustier und Nutztier unterschieden. Haustiere haben in der Regel ein sehr behütetes Leben, werden umsorgt, artgerecht gehalten und gefüttert und der Mensch schaut, das es ihn an nichts fehlt. Tierquälerei und Misshandlungen, Vernachlässigungen etc. werden per Gesetzt verboten und von der Gesellschaft aufs schärfste verurteilt. Es wird auf Tierquäler und Mörder geschimpft (und dabei herzhaft in ein Stück Fleisch gebissen)

Nutztiere haben diese große Lobby leider nicht. Was bei Haustieren für große Empörung und gesetzlich geregelten Strafen sorgt, scheint bei Nutztieren an der Tagesordnung zu sein. Weder artgerechte Haltung, genügend Auslauf oder Artgerechtes Futter. Behandlungen und Amputationen (Kastrationen bei Ferkeln, Enthornen bei Kälbern oder das Schnabel kürzen bei Hühnern) werden ohne Narkose durch geführt.

Die Tiere werden sehr herz-und lieblos behandelt, geschlagen, misshandelt und ihrer Würde beraubt. Auch die Schlachtung selber soll unter Betäubung und schmerzfrei geschehen. Leider geht gut jede 3. Betäubung schief und die Tiere werden bei vollem Bewusstsein geschlachtet. Die männlichen Küken, die für die Eierproduktion nicht gebraucht werden, werden komplett ohne Betäubung bei lebendigem Leib geschreddert oder vergast.

Ist das Leben einer Kuh, eines Huhns oder eines Schweines weniger Wert, als das Leben eines Hundes oder einer Katze? Haben nicht auch sie verdient ein zufriedenes, artgerechtes und schmerz- und leidfreies Leben zu führen und die Chance zu bekommen ihr natürliches Lebensalter zu erreichen. Schweine erreichen in der Mast meist nur ein Alter von 5 bis 7 Monaten. Milchkühe sind nach 5-6 Jahren ausgelaugt und werden geschlachtet – ihr natürliches Alter liegt bei 20 Jahren und mehr.

Für mich war ein wesentlicher Aspekt, komplett auf tierische Produkte zu verzichten, der, der Ethik. Ich möchte nicht, das für meine Ernährung ein Tier leider muss, gequält oder getötet wird.